Noten
 
Geschichte
 

Blasorchester Wulsdorf
2007 - Wir wurden 100
100 Jahre
Im Jahr 2007 wurden wir 100 Jahre alt. Das wurde groß gefeiert und auf dieser Seite berichten wir über die Aktivitäten.
Drei Jubiläumsveranstaltungen haben wir durchgeführt

Trompete

25.02.2007 Jubiläumskonzert im Stadttheater Bremerhaven
13.05.2007 Musikschau der Regionen im Schaufenster Fischereihafen

unter anderem mit der Winzerkapelle Wiltingen (Rheinland-Pfalz) und anderen Orchestern aus unserer Region

14.10.2007 Abschlusskonzert 2007 Große Kirche

Jubiläumskonzert

Posaune

Seitenanfang

Stadttheater Bremerhaven Karteextern
Sonntag, 25.02.2007
Im Anschluss an das Konzert spielten das Bremerhavener Urgestein im oberen Foyer.
Als Sponsoren für das Jubiläumskonzert konnten wir die Sparkasse Bremerhavenextern, die Lührsen OHG und die Tischlerei Schröder aus Bramstedt gewinnen.

Musikschau der Regionen

Tenorhorn

Seitenanfang

Schaufenster Fischereihafen Karteextern
Sonntag, 13.05.2007 10:00 bis 18:00 Uhr
Mitwirkende:

Big Band Bremerhavenextern

Blasorchester der Stadt Oldenburgextern

Blasorchester Lilienthalextern

sinfonisches blasorchester wehdelextern 

Winzerkapelle Wiltingen

und natürlich das Blasorchester Wulsdorf


Kirchenkonzert

Sax

Seitenanfang

Große Kirche, Bremerhaven Karteextern
Sonntag, 14.10.2007
Motto: Heimatgeschichten

Eintritt war frei, Spendensammlung für die Große Kirche und die Pfadfinder Bremerhaven

Solisten:

Christiane Zell, Geige, Thema aus Schindlers Liste
Ingke Hinrichs, Gesang, "Ich gehör nur mir" aus dem Musical Elisabeth

Die Chronik der Vorbereitung  
Anfang 2006 Die ersten neuen Noten für das Jubiläumskonzert werden ausgeteilt.
März 2006 Probenwochenende mit dem Schwerpunkt auf den neuen Stücken.
September 2006 Unterbrechnung der Probenarbeit für das Konzert, denn ein Oktoberfest in Wilhelmshaven steht auf dem Terminplan. Gesangsnummern und Stimmungsmusik bestimmen die Proben.
Oktober 2006 Die Herbstferien reißen ein paar Löcher in die Besetzung, aber Urlaub muss bei dem einen oder anderen auch mal sein.
Dezember 2006 Der Vorverkauf für das Jubiläumskonzert hat begonnen. Nach einer Woche sind die Hälfte der Karten verkauft. Der Balkon wird entgegen ersten Planungen nun ebenfalls für den Vorverkauf geöffnet.
Nach 3 Wochen sind 80% der Karten verkauft, noch 110 sind verfügbar (22.12.2006).
Tickets können auch online mit einem Zuschlag von 0,60€ bestellt werden(Kasse des Stadttheatersextern).

Die Proben laufen auf Hochtouren, ein "neues" Stück aus dem Konzertprogramm wird in einer abweichenden Besetzung in der Großen Kirche erfolgreich getestet... .

Januar 2007 Der Vorverkauf für das Jubiläumskonzert am 25.02. läuft weiter. Am 03.01.2007 sind nur noch 64 Karten vorwiegend in den 3 hinteren Reihen des Parketts verfügbar.

Das Jahr haben wir mit einem 2-tägigen Probenwochenendebegonnen.

Die Nordseezeitung ist auf unser Jubiläum aufmerksam geworden und nach Besuch einer Probe durch eine Reporterin folgte ein größerer Artikel über unser Orchester.

Februar 2007 Die Vorbereitung des Konzertes im Stadttheater geht in die heiße Phase. Wir hoffen, dass keine Krankheiten zu Ausfällen einzelner Musiker führen - bzw. dass die Kranken bis zum Konzert wieder gesund sind. Die letzten Schritte vor dem Konzert sind ein Probensamstag und die Generalprobe.

Das Konzert am 25.02. war dann ein voller Erfolg, super Akustik im Theater, keiner war (richtig) krank aber alle waren nervös... , magische Moderation von Uwe Lührs (der Titel des Konzerts war ja magische Momente der Blasmusik), schöne After Show Party mit dem Bremerhavener Urgestein im oberen Foyer.

Diverses Bilder vom Konzert sind im Fotoarchiv zu finden.

März 2007 Die Ruhe nach dem Konzert ist eingekehrt. Stücke aus unserem normalen Programm stehen wieder auf dem Probenplan, es gibt ja noch eine Reihe von gebuchten Auftritten dieses Jahr.
April 2007 Die probenfreie Zeit der Osterferien liegt hinter uns, erste Noten für das Kirchenkonzert im Oktober in der Großen Kirche sind verteilt und die Proben dazu beginnen langsam. Aber auch das normale Repertoire für die diversen Auftritte im Laufe des Jahres wird wieder geprobt.
Mai 2007 Die Vorbereitungen für die Musikschau der Regionen gehen in die heiße Phase, diesmal mit viel Stress für den Vorstand und Gaby.
Ein unerwartetes Problem bereitet die Party mit den Wiltingern am 12.05.. Die geplanten Räumlichkeiten sind auf einmal doch nicht frei, es geht hin und her und erst ganz wenige Tage vorher steht der endgültige Ort fest. Doch damit nicht genug: es wird eine Bierzapfanlage mit falschen Anschlüssen geliefert. Als dann nach mehreren Autofahrten die richtigen Schläuche da sind, stellt sich heraus, dass die Zapfanlage defekt ist... .

Das Wetter bereitete uns auch Sorgenfalten. Der Aufbau am Samstag und die Ankunft der Wiltinger wird von Regen begleitet. Die geplante Radtour kann dann aber doch stattfinden.

Musikschau der Regionen: Am Sonntag ist es dann trocken und größtenteils recht sonnig. Erst um 17:45 wird dann unser Auftritt bei "Abba Gold" so richtig naß. Alle Orchester konnten wie geplant auftreten. Beim Gemeinschaftskonzert aller Orchester wird es richtig voll auf dem Platz, sowohl auf als auch vor der Bühne und im Publikum. Bilder vom Tag, Bilder Gemeinschaftskonzert

Juni 2007 Das nächste und letzte Ziel des Jubiläumsjahres gehen wir jetzt an: die Proben für das Kirchenkonzert im Oktober in der "Großen Kirche" werden verstärkt.
Juli, August 2007 Sommerpause, einzelne Satzproben und einige Konzerte bzw. Schützenfest - sozusagen das Standardprogramm.
September 2007 Die Proben für das Kirchenkonzert laufen weiter. Eine Sonderprobe für das Gesangsstück und das Stück mit der Solo-Geige verläuft recht erfolgreich. Außerdem wird noch "ein wenig" für das Oktoberfest in Wilhelmshaven geprobt, sozusagen als Kontrastprogramm zum Kirchenkonzert.
Oktober 2007 Die Proben für das Kirchenkonzert gehen in die heiße Phase. Der Tag der deutschen Einheit wird zu einer verlängerten Probe genutzt. Aufgelockert wird das wieder durch Proben für das Oktoberfest in Wilhelmshaven.

Die Generalprobe findet in einer recht kalten Kirche statt. Die Technik für die beiden Solisten klapp. Die Geige von Christiane Zell wird leicht verstärkt, weil das Orchester doch ein wenig laut ist.

Am Tag des Konzertes wird aufgebaut, kurz geprobt und dann gewartet, bis das Konzert losgeht. Die Kirche ist besser geheizt als am Vortag. Und es kommt auch reichlich Publikum, es gibt wenige freie Plätze. Eigentlich klappt alles, bis auf das Mikrofon für die Moderation. Das versagt bei der zweiten Moderation den Dienst. Gaby macht das von da an ohne Mikrofon. Unsere beiden Solisten Christiane Zell, Geige und Ingke Hinrichs, Gesang bekommen besonders viel Applaus. Die neue Verkabelung der Pultlampen von Hauke feiert Premiere, als es dunkler wird gehen alle Lampen gemeinsam an!

Seitenanfang Hier endet das Jubiläumsjahr...